Übersicht

Über mich

Andrea Komlew, Kellerstr. 38/40, 85276 Pfaffenhofen

Email: info@hebamme-paf.de

Vita

  • Geboren 1984, verheiratet
    Nach dem Examen (2004): Freiberufliche Hebamme im Kreißsaal Trostberg inkl. Schwangerenvorsorge, Wochenbettbetreuung und Kursarbeit
  • 2006: Freiberufliche Hebamme am Geburtshaus München, Tätigkeit in der rein hebammengeleiteten Geburtshilfe samt dem ganzen Spektrum der Hebammenarbeit
  • 2007: Freiberufliche Hebamme an der Ilmtalklinik
  • 2008: Praxisgründung in Zusammenarbeit mit der gyn. Gemeinschaftspraxis der Frauenärzte in Pfaffenhofen, Erstellung eines eigenen Praxiskonzeptes, Aufgabe der Geburtshilfe aufgrund stetig steigender Haftpflichtversicherungskosten
  • 2013: Weiterbildung zur staatlich anerkannten Familienhebamme, zunehmende Kooperation mit „Koki“ – Fachberatungsstelle für die junge Familie und Ausbau der Tätigkeit als Familienhebamme
  • ab 2014: Studium der Pflegepädagogik (B.A.) an der Katholischen Stiftungshochschule München
  • ab 2018: Masterstudiengang „Angewandte Versorgungsforschung“ an der KSH München
  • 2018: Projektauftrag am Referat für Gesundheit und Umwelt: „Konzeptentwicklung einer Hebammenkoordinierungsstelle für die Landeshauptstadt München“

Publikationen

 (Stand: Januar 2019)

 

Publikationen

  • Reuschenbach, Bernd & Komlew, Andrea (2018): Attitudes towards bachelor-level education amongst Bavarian midwives – results of a descriptive cross-sectional survey in Bavaria – Germany. European Journal of Midwifery, 2(12), 1–9
  • Komlew, Andrea (2018). Von der Wehe-Mutter zur Akademikerin. Hebammenforum, 19 (09), 1022–1026
  • Reuschenbach, Bernd & Komlew, Andrea (2017): Bedarfserhebung zur hochschulischen (Nach)-Qualifizierung auf Bachelor-Niveau bayerischer Hebammen und Hebammenschülerinnen: Eine quantitative Querschnittsstudie. Online verfügbar unter: https://data.ksfh.de/hebammen.pdf, Abruf: 05.09.17, Katholische Stiftungshochschule München
  • Komlew, Andrea (2017): Die Wochenbettambulanz – Segen oder Fluch? In: Hebammenforum 18(11): 1270-1271 
  • Komlew, Andrea (2016): Ist die Naegelsche  Regel nach 200 Jahren noch aktuell? In: Die Hebamme 29 (06): 340–344
  • Komlew, Andrea; Beck, Thomas (2016): Begleitung von Frauen bei intrauterinem Fruchttod. In: Info – Initiative Regenbogen, Glücklose Schwangerschaft e.V. 29 (100): 43

Vortrag/Poster

Oktober 2019

  • Postervorstellung auf dem 18. Kongress für Versorgungsforschung in Berlin: Analyse des Zinngehaltes in der Muttermilch nach Benutzung von Zinnhütchen zur Therapie wunder Brustwarzen in der Stillzeit – eine quantitative deskriptive Querschnittstudie

Februar 2018

  • Postervorstellung auf der 4. internationalen Fachtagung für Hebammenwissenschaft, Vorstellung der Bachelorarbeit „Hebamme: Ein praktischer Beruf – warum studieren? Einschätzungen bayerischer Hebammen und Hebammenschülerinnen zur hochschulischen Qualifikation der Hebammenausbildung – eine qualitative Studie“

Januar 2017

  • Kurzreferat am 4. Winterthurer Hebammensymposium an der ZHAW zum Thema: “Wie erleben Gesundheits- und Kinderkrankenpflegende den Umgang mit Eltern von Kindern mit neonatalem Abstinenzsyndrom” (studentisches Forschungsprojekt)

Hebammenbetreuung

Hebammenbetreuung in der Schwangerschaft – warum?

img
  • 6

    Woche 6:

    Schwanger – herzlichen Glückwunsch. Ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Neben Freude über das Kind tauchen eventuell Fragen und Unsicherheiten bezüglich der neuen Situation auf. Hebammen beraten nicht nur medizinisch, sondern beziehen die aktuellen Lebensumstände und das soziale Umfeld der Schwangeren in ihre Beratung mit ein.
  • 9

    Woche 9:

    Bei der ersten Vorsorgeuntersuchung erfolgt eine Blutabnahme und der Mutterpass wird angelegt. Falls Beschwerden wie Übelkeit und Erbrechen auftreten, kann die Hebamme diese mit naturheilkundlichen Mitteln wie z.B. Akupunktur lindern.
  • 12

    Woche 12:

    Die erste Ultraschalluntersuchung bei dem/der Gynäkolog/in steht an. Falls Fragen zur pränatalen Diagnostik auftauchen, ist die Hebamme ein kompetenter Ansprechpartner und berät ergebnisoffen und ohne Defizitblick auf das Kind.

1. Trimester

img
  • 16

    Woche 16:

    Die zweite Vorsorgeuntersuchung kann die Hebamme durchführen. Sie wird über das Kursangebot in der Schwangerschaft wie Geburtsvorbereitung oder Yoga für Schwangere aufklären.
  • 20

    Woche 20:

    Diese Vorsorgeuntersuchung findet bei dem/der Gynäkolog/in statt und es erfolgt die zweite Ultraschalluntersuchung bzw. die Feindiagnostik (großer Ultraschall/Organultraschall).
  • 24

    Woche 24-28:

    Die Hebamme sieht Sie zu dieser Vorsorgeuntersuchung wieder. Der OGTT (Oraler Glucose Toleranztest) zum Ausschluss eines Schwangerschafts-Diabetes wird Ihnen angeboten. Die Hebamme berät zur Wahl des Geburtsortes und in diesem Zeitraum beginnt der Geburtsvorbereitungskurs in der Gruppe.

2. Trimester

img
  • 30

    Woche 30-32:

    In dieser Zeit erfolgt die dritte Ultraschalluntersuchung beim Gynäkologen. Die Lage des Kindes wird per Ultraschall kontrolliert. Die Vorsorgeuntersuchungen finden nun alle 2 Wochen statt und können wahlweise beim Arzt oder der Hebamme wahrgenommen werden.
  • 34

    Woche 34-36:

    Falls das Kind noch ungünstig liegt (z.B. Beckenendlage) wird die Hebamme alternative Behandlungsmöglichkeiten wie Knie-Ellenbogen-Stand oder Moxa-Therapie besprechen, um einem Kaiserschnitt vorzubeugen. Bei Stillwunsch werden bei einem persönlichen Gespräch die verschiedenen Stillpositionen anschaulich erklärt.
  • 38

    Woche 38-40:

    Die Hebamme erinnert an die Möglichkeiten der geburtsvorbereitenden Maßnahmen wie Dammmassage oder Akupunktur und erklärt Ihnen die Senkung des Leibes in den nächsten Wochen und wie sich Senkwehen anfühlen können. Wird der Entbindungstermin überschritten, berät die Hebamme zu natürlichen Methoden der Geburtseinleitung und bestärkt Sie für die nahende Geburt.
*units in weeks

3. Trimester

Vor der Geburt

Während der Schwangerschaft biete ich folgende Leistungen an. Zur Inanspruchnahme dieser Leistungen können Sie online einen Termin zur Hebammensprechstunde vereinbaren.

Hilfe bei Beschwerden

Bei folgenden Beschwerden kann ich Hilfe leisten:

  • Übelkeit
  • Sodbrennen
  • Wassereinlagerungen
  • Karpaltunnelsyndrom (taube Finger)
  • Restless-legs-Syndrom (unruhige Beine, Schlaflosigkeit)
  • Rückenschmerzen
  • Ischiasbeschwerden
  • Beratung zur Ernährung in der Schwangerschaft
  • Beratung zu geburtsvorbereitenden Maßnahmen (Geburtsvorbereitende Akupunktur ab der 36. Schwangerschaftswoche)
  • Beratung wenn das Baby in Beckenendlage liegt (mit dem Po nach unten) Tipps und Tricks damit sich das Baby dreht (Moxa-Therapie)
  • Terminüberschreitung: Kontrolluntersuchungen alle 2 Tage, Beratung zu natürlichen Einleitungsversuchen
  • Stillvorbereitung: Bei einem persönlichen Gespräch werden die Stillpositionen anschaulich erklärt

Die Kosten werden von der Krankenkasse übernommen.

 

Sprechstunde:

Freitags von 9:00-15:30 Uhr oder nach Vereinbarung.

Terminvergabe erfolgt online:

Online-Terminvergabe
Image

Vorsorge

Alle Untersuchungen in der Schwangerschaft können auch Hebammen durchführen (bis auf den Ultraschall). Es bietet sich an, die Vorsorgeuntersuchungen im Wechsel mit Ihrem Frauenarzt zu machen, um auch schon in der Früh-Schwangerschaft eine Rundum-Betreuung zu genießen.

Die Vorteile der Hebammenvorsorge sind:

Keine Wartezeiten, genügend Zeit für alle Fragen rund um die Schwangerschaft, bei Beschwerden können vor Ort natürliche Behandlungsmethoden vorgeschlagen werden, bei Auffälligkeiten kann sofort ein Arzt aus der Gemeinschaftspraxis hinzugezogen werden, um den weiteren Verlauf zu besprechen.

Die Kosten werden von der Krankenkasse übernommen.

 

Sprechstunde:

Freitags von 9:00-15:30 Uhr oder nach Vereinbarung.

Terminvergabe erfolgt online:

Image
Online-Terminvergabe

Geburtsvorbereitende Akupunktur

  • Diese Akupunktur (es werden drei Punkte pro Bein akupunktiert) bewirkt eine Aufweichung des Muttermundes. Die Geburtsdauer verkürzt sich dadurch um etwa zwei Stunden. Insbesondere die erste Phase der Geburt wird dadurch positiv beeinflusst. [1]
  • Mit der Akupunktur sollte vier Wochen vor dem errechneten Termin begonnen werden.
  • Die Sitzungen dauern 20 Minuten, werden einmal pro Woche durchgeführt und insgesamt viermal wiederholt.
  • Kostenpunkt: 15 € pro Sitzung

 

Sie möchten gerne eine geburtsvorbereitende Akupunktur?

Bitte vereinbaren Sie hier online einen Termin in meiner Sprechstunde:

Online-Terminvergabe

[1]

Römer A, Weigel M, Zieger W, Melchert F: Veränderungen der Cervixreife und Geburtsdauer nach geburtsvorbereitender Akupunkturtherapie. In Römer A. (Hrsg): Akupunkturtherapie in der Geburtshilfe und Frauenheilkunde. Stuttgart 1998.

Image

Nach der Geburt

Image

Wochenbett

Da ich nicht mehr täglich als Hebamme aktiv bin, biete ich keine Hausbesuche im Wochenbett an. Falls Sie keine andere Möglichkeit der Hebammenbetreuung gefunden haben, können Sie mit Ihrem Neugeborenen in meine Sprechstunde kommen.

 

Termine gibt es online hier:

Online-Terminvergabe

Kurse

Nächste Kurse:

  • Dezember12Donnerstag
    Beikostseminar
    8
    übrig
    10:00 - 11:00
_________________________________________

Beikostseminar – 
Säuglingsernährung im ersten Lebensjahr

Bei diesem Termin werden alle Fragen rund um die Ernährung des Kindes im ersten Lebensjahr geklärt.

Themenbereiche sind:

Beikostbeginn, die verschiedenen Methoden der Beikosteinführung (traditionell mit Brei oder Baby led weaning) und Umgang mit dem ersten Zahnen.

Kursleitung:  Andrea Komlew

Online-Anmeldung

Hier können Sie Ihren Kurs online buchen.
Klicken Sie bitte dazu auf das blaue Feld.

  • Dezember12Donnerstag
    Beikostseminar
    8

    übrig

    10:00 - 11:00

Nächster Termin:

  • jeden Mittwoch Vormittag von 11:00-12:00 Uhr (außer Feiertage)

_________________________________________

Wiegesprechstunde:

Die Wiegesprechstunde ist ein Kooperationsprojekt zwischen der Hebammenpraxis Pfaffenhofen und der Hebammenpraxis Andrea Komlew.

Für Mütter mit Babys in der vierten bis zwölften Lebenswoche bieten wir Hebammen eine offene Wiegesprechstunde jeweils Mittwoch von 11:00 bis 12:00 Uhr an. Dort können Sie unverbindlich eine Hebamme sprechen und sich bei Fragen zu Ihrem Baby beraten lassen.

 

Wann:
Mittwoch Vormittag, 11:00 – 12:00 Uhr
(außer Feiertage)

 

Ort:
Hebammenpraxis Pfaffenhofen
(Krankenhausstr. 72, 85276 Pfaffenhofen)

 

Anmeldung nicht erforderlich, einfach vorbeikommen.

Nächste Kurse:

Leider gibt es zur Zeit keine aktuellen Termine

. _________________________________________

 

Babypflege & Co:  
Leben mit dem Neugeborenen – was kommt da auf mich zu?

 

Bei diesem Kurs beschäftigen wir uns mit den Grundbedürfnissen eines Neugeborenen. Wie gestaltet sich der Alltag mit einem Säugling? Welche Pflegeprodukte werden benötigt, wie wird ein Neugeborenes gebadet und wie geht das mit der Nabelpflege?
Wickeln, baden, tragen und Möglichkeiten von Babytragen werden anschaulich an diesem Abend gezeigt und praktisch ausprobiert. 

 

Kosten: 25 € (incl. Infobroschüre)

—- oder —-

Falls Sie noch keinen Geburtsvorbereitungskurs gemacht haben, ist eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse möglich (10 € Selbstbeteiligung, incl. Infobroschüre)

Online-Anmeldung

Hier können Sie Ihren Kurs online buchen.
Klicken Sie bitte dazu auf das rote Feld.

Leider gibt es zur Zeit keine aktuellen Termine

Info:

www.atempause-paf.de

oder

telefonisch unter 0179/45 11 467 (Daniela Pilsner)

Babymassage

Babymassage nach Frédérick Leboyer für Babys ab der 6.Lebenswoche die Babymassage wird in Gruppen – auf Wunsch aber auch in Einzelstunden – durchgeführt.

Durch die Babymassage verbringen Sie bewusste Zeit mit ihrem Baby und durch die zärtlichen Berührungen unterstützen sie die natürliche Entwicklung, vertiefen die Eltern-Kind Bindung, stärken das Immunsystem, können bei Blähungen helfen und das Schlafverhalten stärken.

Praxisraum

Mein Praxisraum befindet sich im Screening-Zentrum im Erdgeschoss der Kellerstraße 38/40. Hier finden Vorsorgeuntersuchungen und Beratungsgespräche rund um die Schwangerschaft statt

Kontakt

Andrea Komlew

Kellerstr. 38/40,
85276 Pfaffenhofen
Kontaktformular (Andrea Komlew)
Datenschutz *

Hier finden Sie die Datenschutzerklärung.